Terminator Arm

Da ich auf einige Teile unverschämt lange warten musste, zog sich der Fertigungsprozess über ein halbes Jahr hinweg. Gerade bei solch aufwändigen Projekten zerrt dies natürlich kräftig an den Nerven und erfordert enorme Geduld

Terminator 2 Arm

Viele wird es sicherlich interessieren wieviel das Replikat gekostet hat. Der Arm inklusive Verbrauchsmaterial und Lack kommt auf 131,45 Euro. Der Sockel schlägt mit 75,73 Euro zu Buche und die Arcrylglashaube bekommt man für etwa 51,54 Euro

Terminator Arm beleuchtet

Wie bei jedem anderen Modell ist das Wichtigste, so exakt wie möglich zu arbeiten. Jede Schlamperei macht sich am Ende im Projekt bemerkbar und stört so das Gesamtbild. Ausserdem verlängert es die Bauzeiten enorm und belastet zusätzlich die Nerven

Terminator Finger

Jedem Anfänger kann ich deshalb nur raten, vorerst mit kleineren Modellen zu beginnen und erst nach einiger Übung und Erfahrung mit größeren weiter zu machen

Ausserdem sollte man vor Baubeginn akribisch Informationen zusammentragen. Skizzen, Entwürfe und auch fertige Pläne sind, zumindest für mich, ein muss! Auch gutes Werkzeug, ausreichend Kreativität und ein bisschen Perfektionismuss gehören dazu ;-)

Zurück zur Hauptseite

     

Stützpunkt

Eigenbau

Reviews

Artikel