Nützliche Informationen

Einleitung

Die meisten kennen den ABC Kampfroboter aus dem Film Judge Dredd mit Sylvester Stallone. Rico, ehemaliger Judge und bester Freund von Dredd, findet den ABC Warrior in einer Pfandleihe und reaktiviert ihn daraufhin, um ihn als Beschützer zu rekrutieren.

Nur die wenigsten wissen allerdings, dass dieser Roboter nicht eigens für den Film erfunden wurde, sondern der Comicreihe „ABC Warriors“ entstammt. Um mehr über den Roboter zu erfahren habe ich mir einen der Comics besorgt, konnte jedoch wenig Brauchbares daraus entnehmen.

Die ABC Warriors bestehen aus den sieben Robotern Deadlock, Joe Pineapples, Morrigun, Mongrol, Blackblood, MekQuake und Hammerstein. Der im Film verwende Kampfroboter ist Hammerstein. Sie wurden geschaffen um in atomaren, biologischen und chemischen Kriegen zu kämpfen. Daher der Name ABC (Atomic Bacterial Chemical) Warriors.

Verfügbarkeit

Der ABC Warrior Kopf Hammerstein im Maßstab 1:1 ist eines der seltensten Replikate überhaupt. Er ist kaum noch als Fertigmodell oder Resin Modell Kit zu bekommen. Im Übrigen sind die Fertigmodelle meist nicht originalgetreu und verdammt (!) schlecht gemacht. Auf Film- und Comicbörsen erreichen gute Exemplare Preise jenseits der 800 Euro (Stand 2010)

Mein Modell habe ich nach einer schier endlosen Suche in einem Internetauktionshaus entdeckt. Ein sympathischer junger Engländer hatte vor Jahren durch Zufall dieses Resin Modell Kit erhalten und damit begonnen es aufzubauen. Nachdem Ihm bewusst wurde wie viele unzählige Stunden Arbeit noch vor Ihm lagen, hat er bereits nach wenigen Handgriffen das Projekt aufgegeben. So kam ich in den Besitz eines qualitativ schlechten und unvollständigen, aber dennoch begehrten ABC Warrior Modell Resin Kits.

Schwierigkeitsgrad

Aufgrund der Größe und Komplexität des Modells ist der Aufwand enorm. Nicht viel besser macht es die Tatsache, dass der Bausatz unvollständig ist. Sämtliche Kieferzylinder müssen selbst hergestellt werden. Die vier großen Zylinder, welche den Kopf stützen sollen, sind nicht original. Außerdem passen die Augen nicht. Besonderes Kopfzerbrechen bereitet mir die Lackierung. Im Film ist der Roboter leicht oxidiert und mit zahlreichen Schrammen überzogen. Um diesen Effekt nachzuahmen, habe ich mir ein Airbrushset angeschafft. Allerdings wird dieser Effekt nur durch die Kombination verschiedener Techniken realistisch zu erreichen sein.

Zurück zur Hauptseite

     

Stützpunkt

Eigenbau

Reviews

Artikel