Bearbeiten des Unterkiefers

Mein Versuch die wirklich miserabel gegossenen Zähne des Unterkiefers zu retten ist kläglich gescheitert. Darum habe ich mich dazu entschlossen, die fake Schrauben durch echte zu ersetzten. In den zwei hinteren Löchern stecken später die Zylinder vom Schädel

ABC Warrior Unterkiefer

Gesagt getan. Acht neue Beißerchen in Form von Achtkanntschrauben stehen zur Operation bereit. Es wird Zeit dem Monster die Zähne zu ziehen

Zunächst bohre ich mittig durch die bereits vorhandenen Zähne, damit später die Postitionen der neuen Zähne exakt mit den Alten übereinstimmen

Kunstharz bearbeiten

Danach wurde die gesammte Fläche plangeschliffen und unschöne Dellen ausgebessert

Die Schraubenköpfe habe ich vor dem Einbau leicht angeschliffen. Das erspart mir einiges an Arbeit für den noch folgenden Lackiervorgang. Als Kleber habe ich wie gewohnt einen 2 komponenten Epoxidharzkleber benutzt

ABC Warrior Unterkiefer

Nun kommt ein für mich sehr wichtiges Detail! Bei den meisten (oder bei allen?) ABC Warrior Modellen im Internet wurde die Rückwand nicht aus dem Unterkiefer herausgearbeitet. Dies entspricht nicht dem Original aus dem Film!

Nachdem ich einige Minuten darüber nachgegrübelt habe, wir ich die Rückwand problemlos herausbekomme, fange ich erst mit zwei 10 mm großen Löchern an

Kunstharz bohren

Diese zwei Löcher helfen mir später dabei, das Sägeblatt im Material drehen zu können. Im übrigen weise ich darauf hin, dass meine Methode nicht zu den Klügsten gehört. Wem also seine Finger noch am Herzen liegen, sollte auf geeigneteres Werkzeug zurück greifen. Ich habe leider kein anderes, also muss es auch so gehen

Kunstharz schneiden

Insgesamt gingen drei Sägeblätter drauf. Nach wenigen Zentimetern im massiven Kunstharz sind diese unscharf und müssen gewechselt werden

Vier Stunden und einige Bögen Schleifpapier später ist der Unterkiefer endlich fertig und bereit zum Lackieren. Die echten Schrauben und das heraustrennen der Rückwand werden sich später sicherlich positiv im Modell bemerkbar machen und es umso realisitischer wirken lassen. Gute Details machen sich eigentlich immer bezahlt

Zurück zur Hauptseite

     

Stützpunkt

Eigenbau

Reviews

Artikel