banner

___.: Main :.



___.: Artikel :.

___.: Retro :.


___.: Fun :.

An Open Letter to Hobbyists

Die Geschichte der Raubkopie

Einleitung

Mit der Entwicklung des Altair 8800, dem ersten Heimcomputer für Privatanwender, begann 1976 die erste Debatte um Raubkopien. Zu dieser Zeit wurde Geld hauptsächlich mit der Computerhardware verdient. Software wurde praktisch kostenlos mit dazu gelegt. Was viele nicht wissen ist die Tatsache, dass das Betriebssystem für den Altair von niemand geringerem als Bill Gates, entworfen wurde. Ed Roberts engagierte das junge Unternehmen Micro-Soft (damals noch mit Bindestrich) mit der Entwicklung einer benutzerfreundlichen Systemoberfläche für seinen zu dieser Zeit noch nicht unfertigem Rechner. 

Nach der Fertigstellung des Betriebssystems gelangten unzählige Raubkopien in Umlauf und diese wurden weiterhin eifrig kopiert. Mit dem Begriff "Raubkopie" konnte man damals eher wenig anfangen. Er tauchte hier im Zusammenhang mit Computern das erste Mal auf. Als Reaktion auf die in Umlauf gelangten Raubkopien schrieb Bill Gates persönlich seinen berühmten "Offenen Brief an Privatanwender". Dieser Brief wurde am 3. Februar 1976 verfasst und im Newsletter des Homebrew Computer Clubs (Volume 2, Issue 1) veröffentlicht.

Übersetzung

Für mich ist gerade jetzt die kritischste Sache im Hobby-Markt das Fehlen von Programmlernkursen, Büchern und Software an sich. Ohne gute Software und einem Besitzer der Sie zu programmieren versteht, ist der Hobby-Markt verloren. Wird hochwertige Software für den Hobby-Markt geschrieben werden?

Ungefähr vor einem Jahr erwarteten Paul Allen und ich, dass sich der Hobby-Markt ausbreiten würde und so heuerten wir Monte Davidoff an und entwickelten Altair BASIC. Obwohl de anfängliche Arbeit nur zwei Monate in Anspruch nahm, haben wir drei den größten Teil des letzten Jahres für das Dokumentieren, das Verbessern und das hinzufügen neuer Funktionen von BASIC verbracht. Nun haben wir 4K, 8K, EXTENDED, ROM und DISK BASIC. Den Wert für die Zeit, die wir am Computer verbrachten, übersteigt $40.000.

Das Feedback, das wir von den Leuten bekommen haben die sagten Sie nutzen BASIC, war durchgehend positiv. Zwei überraschende Dinge sind offensichtlich, denn 1) Die meisten dieser "Benutzer" haben BASIC nie gekauft (weniger als 10% von allen Altair Besitzern haben BASIC gekauft) und 2) Der Betrag an Lizenzgebühren, die wir aus den Verkäufen an Privatanwendern erhalten haben, macht die Zeit, die wir für Altair BASIC investiert haben, weniger als $2 pro Stunde Wert.

Weshalb ist das so? Der Mehrheit der Privatanwender muss bewusst sein, das die Meisten von euch unsere Software stehlen. Hardware muss bezahlt werden, aber Software ist etwas, das gestohlen werden kann? Wen kümmert es ob die Leute, die daran gearbeitet haben, bezahlt werden?

Ist das fair? Eine Sache die Ihr bei gestohlener Software nicht tun könnt, ist zurück zu MITS gehen, wenn Ihr einige Probleme damit habt. MITS macht kein Geld damit Software zu verkaufen. Die Lizenzgebühr wird an uns gezahlt, das Handbuch, der Lochstreifen  und die Gewährleistung macht daraus eine kostendeckende Unternehmung. Eine Sache die du tust, ist zu verhindern, das gute Software geschrieben wird. Wer kann es sich leisten professionelle Arbeit ohne Bezahlung für nichts zu leisten? Welcher Privatanwender kann drei Leute dazu bringen zu programmieren, alle Fehler zu finden, das Produkt zu Dokumentieren und dann frei zu verteilen? Fakt ist, niemand außer uns hat so viel Geld in Software für Privatanwender investiert. Wir haben BASIC 6800 geschrieben und wir schrieben APL 8080 und APL 6800, aber da ist sehr wenig Anreiz diese Software Privatanwendern verfügbar zu machen. Meist unmittelbar, ist das was du tust diese weiter zu verkaufen.

Was ist mit den Leuten, die Altair BASIC weiterverkaufen, sind Sie es nicht die Geld mit Hobby-Software machen? Ja, aber diejenigen, die uns gemeldet worden sind, können am Ende nur verlieren. Sie sind diejenigen, die den Privatanwender einen schlechten Namen gegeben habe und sollten auf jeder Clubsitzung [bezogen auf den Homebrew Computerclub] herausgeworfen werden.

Ich würde Briefe von jedem einzelnen, der zu bezahlen bereit ist, oder der eine Anregung oder einen Kommentar hat, zu schätzen wissen. Schreibt mit einfach an 1189 Alvarado SE, #114, Albuquerque, New Mexico, 87108. Nichts würde mich mehr freuen, als im Stande zu sein, zehn Programmierer anzuheuern  und den Hobby-Markt mit guter Software zu überschütten.

Bill Gates
Aktiver Teilhaber, Micro-Soft

 

[Erstellt am 01.06.12]